logo2 MUSIKSCHULE BAD KARLSHAFEN E.V.
Projekte

Kaskade

Die Musikschulen Kassel e.V. und Bad Karlshafen e.V. haben im Mai 2005 ein Violinensemble gegründet, das von beiden Musikschulen gemeinschaftlich getragen wird.

Kaskade beim Konzert im Landgrafensaal, 26.2.2006Wir haben für unser Ensemble den Namen KASKADE gewählt:
Erstens sind Kaskaden muntere und spritzige Naturereignisse, denen zuzuschauen und zuzuhören einfach Freude macht, also genau wie unsere Kinder auch, und zweitens stecken in dem Begriff sowohl KASsel und KArlshafen, sozusagen als kulturelles Herz DEutschlands.

Orchester gibt es viele - reine Violinensembles dagegen nur sehr wenige. Somit hat KASKADE die Chance, sich auch überregional als bedeutungsvolle Bereicherung des Kulturlebens zu profilieren, sowohl qualitativ, als auch von der Literaturauswahl her.

KASKADE arbeitet in mehreren dreitägigen Probenphasen pro Jahr, hauptsächlich in Bad Karlshafen. In den vergangenen Jahren fanden diverse Probenphasen mit jeweiligen Anschlusskonzerten in Bad Karlshafen und Kassel statt. In den Osterferien 2007 ging das Ensemble auf Tournee nach Polen.


Young Americans

Als Entertainment-Group sind die Young Americans seit den frühen 60er Jahren in den gesamten USA ein fester Begriff. Sie sind in den großen US - Fernsehshows aufgetreten und arbeiteten mit Weltstars wie Fred Astaire, Ed Sullivan, Bob Hope, Jerry Lewis und Gene Kelly zusammen.

Internationale Touren führten sie durch die gesamten USA und um die Welt, sie konzertierten im Madison Square Garden, der Hollywood Bowl in Los Angeles, im Cow Palace in San Francisco und unzähligen weiteren internationalen Konzertstätten, gaben Sonderkonzerte für die amerikanischen Präsidenten Ford, Nixon, Carter, Reagan, Bush und Clinton und gestalteten internationale Großereignisse wie zuletzt die Eröffnung der Olympiade für Behinderte in Salt Lake City. Ein besonderer Höhepunkt ihrer einzigartigen Erfolgsgeschichte: der Oscar im Jahre 1967.

Das Programm der Young Americans ist eine hinreißend lebendige und bunte Revue, eine Mischung aus Gesang und Tanz, Stepdance, Ballett und Gospelmusic bis hin zu Jazz, Rock, Funk und Soulnummern und deckt die gesamte Bandbreite vom Musical bis hin zum Hip-Hop und Moderndance ab. Im Jahre 1992 starteten die Young Americans eine einzigartige pädagogische Initiative: die Music Outreach Tours.

Diese umfassen ganzjährige Serien von dreitägigen Workshops an allgemeinbildenden Schulen, zunächst in den gesamten USA und seit dem Jahre 2000 auch in Australien, Neuseeland, Großbritannien, Irland, der Ukraine, Luxemburg und der Bundesrepublik Deutschland.

Im Laufe der drei Arbeitstage studieren die rund 40 jungen Amerikaner mit jeweils 150 - 300 Teilnehmer starken Schülergruppen eine komplette Bühnenshow ein und bringen diese am Abend des letzten Workshoptages zur Aufführung.

Ziel dieser Arbeit ist es, den Schülern künstlerische Impulse zu geben und ihr Vertrauen in die eigenen kreativen Kräfte zu entwickeln. Darüber hinaus werden Teamfähigkeit, interdisziplinäres Denken, Selbstvertrauen und Selbstwertschätzung gefördert. Der Gedanke der interkulturellen Begegnung und die Erweiterung der Sprachkompetenz im Englischen spielen ebenfalls eine herausragende Rolle. Insbesondere jedoch im Bereich der Motivation und neuer Arbeitsformen ist die Arbeit der Young Americans unvergleichlich spannend und richtungsweisend.

Falls Sie sich für die Durchführung eines Workshops an Ihrer Schule interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit Michael Heib, Leiter der Musikschule Bad Karlshafen auf: 05672-1744 oder 0172 - 52 47 913

Informationen und aktuelle Tourdaten der Young Americans